Puureheimet Brotchorb | Aussenwohngruppe der Stiftung Puureheimet Brotchorb
Unsere Aussenwohngruppe für psychisch beeinträchtigte Menschen oder Personen mit Suchtmittelabhängigkeit ist dazu geeignet die eigene Stabilität und Selbständigkeit zu festigen und sich wieder vermehrt nach Aussen zu orientieren.
770
page-template,page-template-full_width,page-template-full_width-php,page,page-id-770,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-child-theme-ver-1.0,qode-theme-ver-5.3,wpb-js-composer js-comp-ver-5.1.1,vc_responsive
flarz

Aussenwohngruppe Flarz

Eigenverantwortliches Zusammenleben in einer kleinen Wohneinheit

 

Unsere Aussenwohngruppe befindet sich unweit vom Haupthaus der Stiftung und bietet Wohnraum für fünf BewohnerInnen, mit dem Ziel, sich in ihrer Selbständigkeit zu erproben. Sie spricht insbesondere jene an, die sich während ihres Aufenthalts im Wohnheim psychisch stabilisieren konnten, abstinent leben und sich gegebenenfalls wieder nach aussen orientieren möchten. Aber auch Bewerber von extern können unter den erforderlichen Bedingungen unmittelbar aufgenommen werden.

Den Lebensalltag wieder zunehmend in Eigenregie zu meistern und lebenspraktische Fähigkeiten auszubauen stärkt das Selbstvertrauen und ebnet den Weg in eine selbstbestimmte Zukunft. Individuell und nach dem Prinzip der „Hilfe zur Selbsthilfe“ werden die BewohnerInnen von zwei Fachpersonen auf ihrem Weg zu einer grösstmöglichen Selbständigkeit im Alltag und bei der Wiedereingliederung ins berufliche Leben begleitet und gefördert. Dies kann auch die Beschäftigung in einer geschützten Werkstätte sein.

Neben der angebotenen Tagesstruktur innerhalb unserer Einrichtung besteht z.B. auch die Möglichkeit, auswärts einer Beschäftigung nachzugehen oder ein Praktikum zu absolvieren.

 

Flyer AWG herunterladen

bewohnerinnen_b
kueche_b
stube_b